telefonische Terminvereinbarung

Mo. und Do. 15:00 bis 19:30 Uhr

Festnetz:  03842 23415

Mobile:  0660 9203415

Vordernberger Str. 40/1, A-8700 Leoben

Eine Nachricht schicken

15 + 6 =

häufig gestellten Fragen

Wann besteht eine Indikation für Botulinumtoxin A (z.B. Botox) Behandlung, wann eine für Hyaluronsäure?

Wenn die Falten durch den Muskelzug erzeugt werden, sollte dieser Muskel mit Botulinumtoxin A (z.B. Btox) ruhiggestellt werden. Wenn aber die Falte durch Volumenverlust (altersbedingt) entsteht, dann sollte diese Falte mittels Hyaluronsäure ("Filler") unterfüllt werden.

Was sind die Nebenwirkungen der Therapie mit Botulinumtoxin A?

Rötung, Schwellung, Juckreiz, Blutunterlauf

flüchtiger Kopfschmerz, grippenähnliche Symptomatik für einigen Tag

bei korrekter Therapie der Krähenfüße können die Tränensäcke prominenter werden. Dieses bildet sich in meisten Fällen innerhalb von 2-4 Wo. zurück

die Schwerkraft und Schlaffalten werden nicht mit behandelt. Daher werden sie nach der Behandlung mit Botulinumtoxin sogar prominenter

leichtes Tränenträufeln

bei gleichzeitiger Behandlung von Zornesfalte und die Region um das Auge können die sogenannte Mephisto Augenbrauen entstehen. Um dieses zu verhindern, soll die Stirnregion mit behandelt werden

bei der Lähmung der angrenzenden Augenmuskeln nach Toxindiffusion im Augenbereich kann zur Lidptosis oder Doppelbilder kommen

Was sind die Nebenwirkungen von einer Therapie mit Hyaluronsäure ("Filler")?

Es können sich Knötchen, Plaques oder Stränge (Material im Stichkanal) bilden

der Filler kann sich lokal bewegen und ausbreiten

Es können Allergien, Fremdkörpergranulome oder sterile Abszesse auftreten

Was soll man Laser-/Licht-Therapie beachten?

Es ist wichtig, die Augen während der Behandlung zu schützen (Augenschutz).

Unmittelbar nach der Behandlung kann sich Rötung oder Schwellung entwickeln, die innerhalb von 1-5 Tage nach der Behandlung verschwindet.

In seltenen Fällen können nach jeder Behandlung Blasen oder Krusten sich entwickeln (bei Lasertherapie regelmüßig), die normalerweise nach 1-5 Tagen sich zurückbilden.

Gewebsquetschungen können in dem behandelnden Hautareale auftreten, die 5-10 Tage andauern. Als diese verblassen, kann eine Rostbraune Hautverfärbung auftreten, die meistens nach 1-3 Monaten verschwindet.

Hyper- oder Hypopigmentierungen, insbesondere bei dunkleren Hauttypen, kann sich nach einer Laser- oder Lichtbehandlung vorkommen. Es ist daher sehr wichtig, die Sonnenexposition für mindestens 2-4 Wochen vor und nach der Behandlung (z.B. mit einer Sonnenschutzcreme mit Faktor 30 oder mehr) zu vermeiden.

Veränderung der Hautstruktur, Narbenbildung (1 zu 100 Fälle) und Hautinfektionen sind mögliche Komplikationen. Daher ist es enorm wichtig, alle Anweisungen für Nachbehandlung genau zu folgen.

Bei Lichttherapie kann ein Tattoo im behandelten Hautbereich abblassen.

Unmittelbares Aufsetzen eines Eispacks nach der Behandlung fühlt sich beruhigend. Bis zur völligen Ausheilung soll die behandelte Stelle gepflegt werden. Scheuernde Hautreiniger sollten für einen Zeitraum bis 14 Tage vermieden werden. Eine prophylaktische antibiotische Lokaltherapie wird bei Blasenbildung angewendet. Eine Lokaltherapie mit steroidhaltigen Cremen kann in ersten zwei Tagen nach der Behandlung notwendig sein (2xtäglich).

Eine Blasen- oder Krustenbildung sollte bitte unmittelbar uns bekannt gegeben werden.

Was kostet eine Behandlung?

Die Kosten für eine Therapie mit Botulinumtoxin A und Hyaluronsäure ist stark abhängig von der Menge des verwendeten Präparates. Daher ist eine Vorhersage über die Kosten unseriös. Das Erstgespräch  in unsere Ordination ist unverbindlich und kostenfrei. Im Rahmen dieses Erstgespräches kann auch Informationen über erwartete Kosten weitergegeben werden.

Die Kosten für Laser-/Lichttherapie ist von der Größe und Dichte des behandelten Areales abhängig. Auch hier kann nach der Erstuntersuchung eine Preisempfehlung erfolgen.

Pin It on Pinterest

Share This